Normalerweise haben Views zwei Teile:

  • Abfragen von Inhalten aus der Datenbank
  • Anzeigen von Inhalten aus der Datenbank

Sie können Views aber auch zur Anzeige des Inhalts benutzen, wenn WordPress die Abfrage bereits gemacht hat. Zum Beispiel der Blog (Index) Seite, Archivseiten, Taxonomie-Seiten und sogar Suchergebnisse.

In diesem Fall sollten Sie Views sagen, dass es keine Abfrage machen soll, sondern die Abfrage-Ergebnisse nutzen, die WordPress liefert.

Schauen wir uns einmal an, wie dies bei einer Standard-Blog-Seite funktioniert.

Beispiel – Benutzung einer Archiv-View zur Anpassung des Blogs

Erstellen Sie zuerst eine neue View und benennen Sie sie. Ändern Sie dann im Bereich View-Abfrage den View-Typ auf Archiv-Ansicht.

Archiv-View-Einstellungen

Wenn wir im normalen View-Modus sind, wählen wir aus, welche Inhalte geladen werden sollen, wie diese gefiltert werden sollen und wie die Seiten nummeriert werden sollen. All dies ist im Archiv-View-Modus nicht nötig. WordPress liefert die Inhalte und die View wird nur diese anzeigen.

Wählen Sie aus, auf welchen Auflistungs-Seiten diese View benutzt werden soll. In diesem Beispiel verwenden wir die Start-/Blog-Seite.

Gehen Sie als nächstes in den View-Layout-Bereich. Fügen Sie Felder hinzu, wie Sie es bei einer normalen View tun würden.

Ich habe das Gitter-Layout mit zwei Spalten gewählt. Ich habe den Beitrags-Titel (mit Link), die Kategorie, den Kommentar-Zähler, ein Artikelbild und einen Teaser hinzugefügt. Ich habe auch ein wenig CSS angewandt (mit meinen begrenzten CSS-Fähigkeiten). Dies ist das Ergebnis.

Blog-Seite, die als Gitter angezeigt wird

Verwalten von Archiv-Views

Wie Sie bemerkt haben, haben wir ausgewählt, welche Archivseiten diese View im View-Abfrage-Bereich anzeigen wird. Wenn Sie mehr Archiv-Views erstellen, wollen Sie deren Nutzung wahrscheinlich von einem zentralen Ort aus verwalten.

Gehen Sie auf Views -> Einstellungen.

Views-Einstellungen

Sie werden eine Liste aller Loops sehen, in denen Sie Archiv-Views benutzen können. Klicken Sie neben dem jeweiligen Bereich auf bearbeiten und wählen Sie aus, welche View die jeweilige Loop anzeigen soll.