Was ist ein WordPress benutzerdefinierter Beitragstyp?

Mit WordPress benutzerdefinierten Beitragstypen können Sie Ihre eigenen Datentypen zum WordPress-Admin-Bereich hinzufügen. WordPress ist standardmäßig mit Seiten und Beiträgen ausgerüstet. Wenn Sie andere Typen, wie Produkte, Kundenempfehlungen, Projekte und anderes anzeigen möchten, ist die beste Möglichkeit die Erstellung benutzerdefinierter Beitragstypen.

Auf diese Art können verschiedene Inhaltstypen unter verschiedenen Menüs angeordnet werden. Sie können auch den Benutzerzugriff für verschiedene Typen steuern, sodass Ihre Seite besser verwaltet werden kann.

Die Erstellung eines benutzerdefinierten Beitragstyps mit Types ist kinderleicht. Sie müssen nur den Namen und die Einstellungen hinzufügen und schon ist Ihr neuer benutzerdefinierter Beitragstyp fertig.

  1. Grundeinrichtung
  2. Erweiterte Einrichtung
    1. Sichtbarkeit benutzerdefinierter Beitragstypen
    2. Anhängen der Taxonomie an benutzerdefinierte Beitragstypen
    3. Festlegen von Labels für benutzerdefinierte Inhaltstypen
    4. Auswahl der anzuzeigenden Bereiche
    5. Noch stärker erweiterte Einstellungen für benutzerdefinierte Beitragstypen
  3. Übergeordnet / untergeordnet-Beziehungen zwischen verschiedenen Beitragstypen

Sehen wir uns einmal an, wie Sie einen benutzerdefinierten Beitragstyp für eine Immobilien-Vermietungs-Webseite erstellen können.

1. Grundeinrichtung – Benennen Sie Ihren benutzerdefinierten Beitragstyp

Gehen Sie auf Types > Benutzerdefinierte Typen und Taxonomien und klicken Sie auf „Neuen benutzerdefinierten Beitragstyp hinzufügen„.

Klicken Sie auf Neuen benutzerdefinierten Beitragstyp hinzufügen

Oben geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre Beschreibung ein, gemeinsam mit Ihrem Slug und einer Beschreibung. Das ‚Slug‘-Feld identifiziert den benutzerdefinierten Typ in WordPress. Es darf nur englische Buchstaben, Zahlen und Unterstriche enthalten. Die Plural- und Singular-Namen dürfen alle Zeichen enthalten.

Für eine Immobilien-Webseite können wir Folgendes benutzen:

  • Pluralname – Immobilien
  • Singularname – Immobilie
  • Slug – Immobilie
  • Beschreibung – Immobilien, die zur Vermietung verfügbar sind

fügen Sie den Namen und die Beschreibung des Beitragstyps hinzu

Sobald Sie den Namen und Slug eingegeben haben, können Sie loslegen. Sie können bis ganz nach unten auf den Bildschirm scrollen und auf Speichern klicken.

Wenn Sie zufrieden mit Ihren Einstellungen sind, klicken Sie auf Speichern.

Ihr neuer benutzerdefinierter Beitragstyp wird nun im WordPress-Admin-Menü verfügbar sein.

Immobilien-Beitragstyp im WordPress-Admin-Menü

2. Erweiterte Einstellungen benutzerdefinierter Beitragstypen

Neben der Grundeinrichtung (Name, Beschreibung und Slug), bietet Types Ihnen Zugriff auf erweiterte Einrichtung. Obwohl dies nicht immer erforderlich ist, können Sie mit einer erweiterten Einrichtung alles rund um Ihre Datentypen feinabstimmen.

2.1 Sichtbarkeit des benutzerdefinierten Beitragstyps

Mit der Option Sichtbarkeit können Sie festlegen, ob Ihr benutzerdefinierter Beitragstyp im WordPress-Admin erscheint oder nicht. Da Benutzer wie Autoren und Redakteure der Webseite Immobilien hinzufügen können sollen, machen wir ihn sichtbar.

Sichtbarkeit einstellen

Wenn Sie die benutzerdefinierten Beitragstypen programmatisch (durch Code) erstellen, wollen Sie vermutlich nicht, dass diese im Menü erscheinen. Die meisten benutzerdefinierten Typen, die Sie mit Types erstellen, sollten jedoch bearbeitet werden können.

Sie können auch die Menü-Positionierung ändern (d.h., wo Ihr benutzerdefinierter Beitragstyp im Admin-Menü erscheinen wird – weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Menü-Position im Codex) und das Symbol kann ebenfalls geändert werden.

2.2 Anhängen der Taxonomie an benutzerdefinierte Beitragstypen

Taxonomien werden benutzt, um Ihre Beitragstypen zu kategorisieren. Die häufigsten WordPress-Taxonomien sind Kategorien und Schlagworte.

wir haben den

Lesen Sie unsere Einführung in benutzerdefinierte Beitragstypen und Taxonomien, um mehr zu erfahren oder machen Sie sich mit unserem Tutorial zur Erstellung einer benutzerdefinierten Taxonomie an die Arbeit.

Wenn Sie benutzerdefinierte Taxonomien für Ihren benutzerdefinierten Beitragstyp erstellt haben, können Sie sie hier anhängen. Wenn Sie noch keine Taxonomie erstellt haben, lernen Sie mehr über die Erstellung von benutzerdefinierten Taxonomien.

2.3 Festlegen von Labels für benutzerdefinierte Inhaltstypen

Labels sind die Textteile, die den verschiedenen Bereichen des Admin-Bildschirms hinzugefügt werden, zum Beispiel „Neue Immobilie“ hinzufügen oder „Neue Immobilie gefunden“.

Ein Beispiel eines Labels in Benutzung

Obwohl die Standards häufig reichen, kann es nützlich sein, diese Labels ein wenig optimieren zu können, um Ihren Admin-Bildschirm anzupassen.

2.4 Auswahl der anzuzeigenden Bereiche

Mit Types können Sie steuern, welche der Standard-WordPress-Abschnitte auf der Seite Neue hinzufügen/Immobilie bearbeiten angezeigt werden sollen. Diese sind:

  • Titel – der Titel des Beitragstyps (per Standard ausgewählt)
  • Editor – der Eingabe-Textbereich (per Standard ausgewählt)
  • Kommentare – geben dem Autor die Möglichkeit, Kommentare ein oder aus zu schalten.
  • Trackbacks – geben dem Autor die Möglichkeit, Trackbacks oder Pingbacks ein oder auszuschalten
  • Autor – fügt ein Dropdown-Menü zum Ändern des Beitrags-Autors hinzu
  • Auszug – fügt einen angepassten Auszug hinzu
  • Miniaturbild – gibt dem Autor die Möglichkeit, ein Artikelbild hochzuladen
  • Benutzerdefinierte Felder – fügt den Eingabebereich für benutzerdefinierte Felder hinzu
  • Seitenattribute – fügt die Seitenattribute hinzu, um die Anzeige-Reihenfolge zu ändern
  • Beitragsformat – fügt Beitragsformate hinzu (z. B. Nebenartikel, Link, Video)

Die Bereiche Beitragsformat, Miniaturbild und Seitenattribute auf dem Admin-Bildschirm

2.5 Noch stärker erweiterte Einstellungen für benutzerdefinierte Beitragstypen

Mit erweiterten Einstellungen können Sie Ihren benutzerdefinierten Beitragstyp noch weiter optimieren. Normalerweise sind die Standardeinstellungen super, aber falls Sie Ihre benutzerdefinierten Beitragstypen fein abstimmen möchten, sind hier die Bedeutungen der Optionen:

  • Überschreiben – Beitragstypen-Permalinks überschreiben. Sie können die normale WordPress-URL-Logik benutzen (die Sie in Einstellungen > Permalinks) eingestellt haben oder Sie verwenden ein benutzerdefiniertes URL-Format. Der Standard für dies ist „wahr“ und es wird den Slug benutzen, den Sie zuvor definiert haben.
  • Erlauben, dass Permalinks eine Frontbase vorangestellt wird – wenn Sie Ihren Permalinks eine Wendung wie /blog/ voranstellen, wird dies auch Ihren neuen benutzerdefinierten Beitragstypen vorangestellt, z. B. /blog/immobilie/
  • Feeds – wählen Sie aus, ob Sie einen Feed für diesen Beitragstyp veröffentlichen wollen. Per Standard wird dies auf die hat_Archiv-Einstellung eingestellt (siehe unten), aber dies gibt  Ihnen die Möglichkeit, Feeds auszuschalten und trotzdem eine Archivseite beizubehalten.
  • Seiten – ist der benutzerdefinierte Beitragstyp für dynamische (Beitrag) oder statische (Seite) Inhalte
  • hat_Archiv – bestimmen Sie, ob der Beitragstyp ein Archiv hat oder nicht.
  • in_Menü_anzeigen – bestimmen Sie, ob Ihr Beitragstyp im Admin-Menü angezeigt werden soll oder nicht.
  • Benutzeroberfläche_anzeigen – erstellt die Benutzeroberfläche für den Beitragstyp. Wenn Sie keine Benutzeroberfläche möchten, sollten Sie dies demarkieren.
  • öffentlich_abrufbar – bestimmen Sie, ob Beitragstyp-Abfragen vom Frontend aus durchgeführt werden können.
  • aus_Suche_ausschließen – markieren Sie dies, wenn Sie Ihren Beitragstyp aus Suchergebnissen ausschließen wollen.
  • hierarchisch – hier können Sie übergeordnete Seiten angeben.
  • kann_exportieren – erlaubt das Exportieren dieses Beitragstyps.
  • in_Nav_Menüs_anzeigen – bestimmen Sie, ob dieser Beitragstyp in Navigations-Menüs enthalten ist
  • Abfrage_var – lassen Sie Abfragen zu oder verhindern Sie diese
  • Permalink-Epmaske – fügen Sie Ihrem benutzerdefinierten Beitragstyp einen Endpunkt hinzu. Weitere Infos finden Sie hier.

3. Übergeordnet / untergeordnet Beziehung

Mit dem Types-Plugin können Sie verschiedene Beitragstypen mit Hilfe von übergeordnet / untergeordnet-Beziehungen verbinden. Wenn Sie zum Beispiel benutzerdefinierte Typen für Künstler und Auftritte erstellen, können Sie den ‚Auftritt‘ zu einem untergeordneten Element von ‚Künstlern‘ machen. Sie sehen einen kleinen Bereich namens Beitragsbeziehung.

Beitragsbeziehung - Angabe von übergeordneten / untergeordneten Elementen bei benutzerdefinierten Beitragstypen

Wenn Sie übergeordnet / untergeordnet-Beziehungen zwischen benutzerdefinierten Beitragstypen aktivieren, können Sie:

  • Die übergeordneten Elemente für die untergeordneten auswählen
  • Alle untergeordneten Elemente eines übergeordneten Elements auflisten
  • Eine Massenbearbeitung untergeordneter Elemente vom übergeordneten Editor aus ausführen

Sie sollten mehr über die Benutzung von Types zur Einrichtung von übergeordnet / untergeordnet-Beziehungen und Massenbearbeitung von untergeordneten Inhalten lesen.

Möchten Sie mehr erfahren?

[hr]

Types ist ein kostenloses Plugin zur Verwaltung benutzerdefinierter Beitragstypen, Taxonomie und benutzerdefinierter Felder.

Types herunterladen